Hintergrundbild

7 Summits & 2 Poles

7 summits & 2 poles
7 summits & 2 poles

Die jeweils höchsten Berge der sieben Kontinente werden als Seven Summits zusammengefasst. Je nach Auffassung der Grenzen Europas bzw. Australiens zum asiatischen Kontinent erfüllen unterschiedliche Berge diese Definition, so dass mindestens neun Gipfel in Frage kommen.

Die Gipfel aller Seven Summits zu erreichen, gilt als besondere Herausforderung des Bergsteigens, die auf eine Idee von Dick Bass zurückgeführt wird. Der US-Amerikaner selbst vervollständigte die Besteigungen der von ihm vorgeschlagenen Seven Summits als Erster durch seinen Gipfelerfolg am Mount Everest am 30. April 1985; dabei zählte er den Mount Kosciuszko als höchsten Berg des australischen Festlands zur Liste. Eine alternative Liste schlug Reinhold Messner vor, die anstelle des Mount Kosciuszko die indonesische Carstensz-Pyramide als höchsten Berg des australischen Kontinents berücksichtigt. Diese komplettierte der Kanadier Patrick Morrow am 5. August 1986 zuerst, nur vier Monate vor Messner. Die Besteigung aller Seven Summits wird in Fachkreisen heute in beiden Versionen gewürdigt.

Unser Traum die seven summits zu besteigen und non-supported auf Skien den Süd- und Nordpol zu erreichen begann im Jahr 2006. 2007 haben wir mit der Besteigung des Kilimandscharo in Afrika mit der Realisierung unseres Traums begonnen. Im Jahr 2008 haben wir den Elbrus im Kaukasus als Skitour bestiegen und sind den seven summits mit einer Reise ins Everest Gebiet nach Nepal für kurze Zeit untreu geworden. In Nepal konnten wir uns dann aber schon mal mit dem Mount Everest bekannt machen, der für 2012 auf unserem Plan steht. Im Base Camp der Normalroute von Süden haben wir beschlossen, ihn von der Nordseite besteigen zu wollen. Im Januar 2011 haben wir den Aconcagua in Südamerika bestiegen.

Unser nächste Expedition wird uns im November 2011 wieder nach Süden führen und zwar in die Antarktis zum Mount Vinson. Nach der Besteigung des Mount Vinson werden wir versuchen die Antarktis non-supported auf Skiern zu durchqueren.

7 Summits & 2 Poles - Limited Edition

Auf jeden Gipfel und an die zwei Pole nehmen wir etwas "landestypisches" mit. Nach Beendigung unseres Projektes möchten wir diese Gegenstände im Rahmen eines Wohltätigkeitsprojektes versteigern. Als wir am 20. Januar 2011 den Gipfel des Aconcagua bestiegen haben, hatten wir eine "Mate"-Tasse dabei. Mate-Tee ist in Süd-Amerika ein Art Kultgetränk und wird nach einem ganz speziellen Ritual aufgebrüht und dann meistens mit Freunden gemeinsam getrunken. Mate-Tee wird in speziellen Tassen zubereitet und mit Hilfe eines Metall-Röhrchens getrunken, an dessen Ende sich ein Teefilter befindet.

Summit Aconcagua (6962 m) mit Mate-Tasse