Hintergrundbild

Hochtourenwoche Top of Austria

Dauer: 7 Tage
Technik:
Kondition:
Preis: 1.249 € / 1.320 CHF
Teilnehmer: 3 pro Bergführer

 

  • Übersicht
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Leistungen
  • Infos

In der Hochtourenwoche Top of Austria besteigt Ihr den höchsten und zweithöchsten Gipfel Österreichs, den Großglockner (3.798m) und die Wildspitze (3.774m). Die Wildspitze ist auch noch der höchste Berg Nordtirols. Die Überschreitung der Wildspitze ist eine Tour die nicht abwechslungsreicher sein könnte - Wandern, Klettersteigpassagen, Gletscherüberschreitung, Kletterstellen, Abseilen über Wächten und das unbeschreibliche Panorma vom Gipfel machen diese Tour zu einem absoluten Highlight!

Der Großglockner ist die logische Steigerung der Wildspitze und genau wie bei Dom und Mont-Blanc hat man hier das Gefühl „ganz oben zu stehen“ und dass einem die Welt zu Füssen liegt. Die imposante Ausstrahlung und Form des Großglockners ziehen magisch an und der Augenblick am berühmten Glocknerkreuz mit den unbeschreiblichen Rund- und Tiefblicken ist mit Sicherheit unvergesslich.

Diese Woche ist eher für fortgeschrittene Alpinisten (z.B. im Anschluss an unsere ehemalige Hochtourenwoche für Einsteiger) konzipiert und daher ist auch die Ausbildungstour auf fortgeschrittene Steigeisen und Pickeltechniken ausgelegt und Ihr habt die Möglichkeit Euch im Eisklettern auszuprobieren. Ihr besteigt bei der Ausbildungstour den Olperer (3.476m), den Hauptgipfel des Tuxer Kammes. Der Olperer bieter nicht nur beste Ausbildungsmöglichkeiten, sondern durch seinen pyramidenförmigen Gipfelaufbau ist er auch ein wunderschöner und markanter Berg.

Genau wie im Sommer 2015 wird die Tour auch im Sommer 2017 durch unsere Bergführer Brandy & Reini geführt. Die zwei sind ein eingespieltes Team und werden die Tour durch Ihre sympathische, humorvolle und professionelle Art zu einem unvergesslichen Erlebnis für Euch machen.

1. Tag: Anreise, abends: Tourenbesprechung, Ausrüstungscheck und Ausgabe von Helm, Gurt, Karabiner, Steigeisen & Eispickel.

2. Tag: Besteigung des Olperer (3.476m), als Akklimatisierungs- und Ausbildungstour. Ihr erlernt fortgeschrittene Steigeisen- und Pickeltechniken und habt das Vergnügen Euch im Eisklettern auszuprobieren. Des Weiteren wiederholt Ihr nochmals die Grundlagen der Spaltenrettung. Der Olperer ist der Hauptgipfel des Tuxer Kammes und durch seinen pyramidenförmigen Gipfelaufbau ein wunderschöner und markanter Berg (Gehzeit ca. 3 Std. 500 Hm Aufstieg, 900 Hm Abstieg, Felsklettern im III. Schwierigkeitsgrat).

3. Tag: Heute fahrt Ihr von Fügen nach Vent im Ötztal. Auf dem Weg haltet Ihr noch im Ötztal an und begeht den Klettersteig Stuibenfall, dessen Route direkt am höchsten Wasserfall Tirols (Fallhöhe 159m) entlangläuft. Der Klettersteig hat die Schwierigkeit C (KS 3), Gehzeit 3 Std., Aufsteig 300 Hm. Im Anschluß fahrt Ihr dann weiter noch Vent und beginnt hier den Aufstieg zur Breslauer Hütte (2.840m). Der Weg führt Euch über einen landschaftlich sehr schönen Steig und Ihr habt die Ruhe und die Zeit die Aussicht zu genießen. (Gehzeit ca. 3 Std., 750 hm Aufstieg, 250 hm Abstieg). U.U. könnt Ihr den Aufstieg auch durch Doppelsessellift Wildspitze auf eine Stunde Gehzeit verkürzen;-). (Berg- und Talfahrt: 13 €).

4. Tag: Ihr brecht früh auf und steigt über Mitterkarferner und einen neuen Klettersteig zum Mitterkarjoch auf 3.468m. Dann geht es über den Taschachferner und zuletzt einen schönen Grat auf den Gipfel der Wildspitze (3.770m). Ihr steht auf dem höchsten Punkt Tirols und dem zweithöchsten Berg Österreichs, dementsprechend könnt Ihr hier oben ein traumhaftes Panorama genießen. Im Anschluss steigt Ihr gemütlich wieder ab nach Vent und fahrt zurück nach Ramsau (Gehzeit ca. 8 Std., 930 hm Aufstieg, 1400 hm Abstieg).

5. Tag: Tag zur freien Verfügung. Ihr könnt eine gemütliche Wanderung unternehmen oder eines der unzähligen touristischen Angebote des Zillertals ausprobieren.

6. Tag: Über den Gerlospass fahrt Ihr vom Zillertal in die Nationalparkregion Hohe Tauern. In etwas über zwei Stunden geht es bis nach Kals am Großglockner. Beim Alpengasthof Lucknerhaus (1.918m) beginnt Ihr den Aufstieg auf Österreichs höchstgelegene Schützhütte, der Erzherzog Johann Hütte (Adlersruh), welche auf 3.454m liegt. (Gehzeit ca. 5 Std. 1.550 Hm).

7. Tag: Am nächsten Morgen startet Ihr nach dem Frühstück bei Sonnenaufgang zum Gipfel. Beim Aufstieg wechseln sich Eisflanken und felsiges Gelände ab und in leichter Kletterei (I-II) überwindet Ihr den Kleinglockner (3.711m). Nach dem kurzen Abstieg in die berühmte Glocknerscharte folgt der Gegenanstieg zum Gipfel des höchsten Berges Österreichs (3.798m). Das majestätische Gipfelkreuz, der atemberaubende Rundblick über das ganze Land und das Gefühl ganz oben zu stehen wird Euch noch lange in Erinnerung bleiben. (Gehzeit ca. 1,5 Std., 350 hm Aufstieg, 1.900 hm Abstieg). Abstieg und Rückfahrt zum Sportclub Zillerhof. Abends werdet Ihr hier Euren Gipfelerfolg gebührend feiern.

8. Tag: Abreise.

Bei unvorhersehbaren Ereignissen und Witterungen bleiben Programmänderungen vorbehalten. Es kann keine Gipfelgarantie gegeben werden.

Termin:

29.07. - 05.08.2017

 

Preis:

1.249 € / 1.320 CHF

 

Unterkunft: Sportclub Zillerhof / Kat. A (Doppelzimmer mit gleichgeschlechtlicher Belegung)
Unterkunft: Sportclub Zillerhof / Kat. B Einzelzimmer (zzgl. 25 € pro Tag)

  • 5 geführte Touren
  • 5 Übernachtungen im Sportclub Zillerhof
  • reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 3-Gänge Abendessen
  • Sicherheitsausrüstung
  • Seminare
  • Teilnahmezertifikat
  • 8 GB USB-Stick mit allen Fotos der Woche
  • kostenlose Sauna im Sportclub Zillerhof
  • staatlich geprüfte Bergführer

Exklusive Leistungen (nicht im Reisepreis enthalten)

  • 31,50 € für die Fahrt in die Zillertaler Gletscherwelt.
  • 61,00 € für 1 Übernachtung inkl. HP auf der Erzherzog-Johann-Hütte im Zimmer.
  • 53,00 € für 1 Übernachtung inkl. HP auf der Breslauer-Hütte im Zimmer.

Hinweis zu Hüttenpreisen: alle Preise für die Hütten beziehen sich auf Nicht-Mitglieder der Alpenvereine. Alpenvereins-Mitglieder (DAV, SAC, OeAV, usw.) haben auf fast allen Hütten reduzierte Preise.

Anforderungen

Sehr anspruchsvolle Tages- und Zweitageswanderungen im Hochgebirge. Gehzeiten netto bis zu 8 Std., max. 1.600 Hm Aufstieg und 1.900 Hm Abstieg. Die Teilnehmer müssen eine sehr gute Kondition mitbringen, trittsicher und schwindelfrei sein.

Bedingt steigeisenfeste Leder- oder Gore-Tex-Bergstiefel sind unbedingt erforderlich, weitere Ausrüstungsempfehlung unter Service in unseren Packlisten oder Ausrüstungsvideos. Die Sicherheitsausrüstung, Gurt, Helm, Seil und Karabiner werden von uns gestellt. Steigeisen (20 CHF) und Pickel (15 CHF) können bei uns vor Ort geliehen werden.

Unterkunft

Der Sportclub Zillerhof ist in Ramsau im Ortsteil Bichl gelegen und befindet sich somit mitten im Herzen des Zillertals. Von hier aus können wir die unbegrenzten Outdoor-Möglichkeiten optimal ausnutzen.
Das ehemalige 4-Sterne Hotel gewährt Euch viele Dinge, die zum Wohlfühlen wichtig sind. Die windgeschützte Sonnenterrasse, der Wintergarten aber auch das Kaminzimmer, bieten Euch den perfekten Platz zum Entspannen mit Kaffee und Kuchen oder einem erfrischenden Getränk an der Bar. Die helle und rustikale Einrichtung ist im österreichischen Stil. Jedes Zimmer ist mit Du/Wc, Sat-TV, Safe und Terrasse oder Balkon versehen. Der Keller ist mit einem separaten Umkleideraum mit Dusche und einem Schuhraum ausgestattet. Nach einem ausgefüllten Wander-, Kletter- bzw. Klettersteigtag könnt Ihr im Wellnessbereich mit Sauna, Infrarotkabine, Kneippbad und ansprechendem Ruheraum relaxen und neue Kräfte schöpfen.

Die Hütten auf denen wir übernachten sind Alpenvereinshütten. Einige Hütten sind sehr gemütlich und komfortabel mit Duschen und Bettwäsche, andere sind einfache Lager in Mehrbettzimmern und sehr einfachen sanitären Anlagen. Alle Hütten liegen im Hochgebirge und bieten ein fantastisches Panorama und abends einen unvergleichlichen Sternenhimmel.

Verpflegung & Service

Im Sportclub Zillerhof werdet Ihr mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet und einem leckeren 3-Gänge-Abendessen inklusive Salat verwöhnt.
Zimmerreinigung und Handtuchwechsel erfolgen am Wechseltag, sowie bei einem weiteren Service innerhalb der Woche. Sowohl Saunatücher, wie auch Bademäntel könnt Ihr gegen eine Reinigungsgebühr von 2,- bzw. 6,- EUR erhalten.

Die Übernachtung auf den Hütten sind inkl. Frühstück und Abendessen.

Großglockner

Bergführer

Manfred Brandacher

Manfred "Brandy" Brandacher
Bergführer

Reinhard Wetscher

Reinhard "Reini" Wetscher
Bergführer