Hintergrundbild

Hochtour Alphubel (4.207m)

Dauer: 1 Tag
Technik:
Kondition:
Preis: ab 280 € / 300 CHF
Teilnehmer: 3 pro Bergführer

 

  • Übersicht
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Leistungen
  • Infos

Der Alphubel ist ein relativ "einfacher" aber hoher 4.000er, der als Tagestour bestiegen bzw. überschritten werden kann. Da er technisch nicht allzu anspruchsvoll ist, eignet er sich sehr gut als Anschlusstour an unser Hochtouren für Einsteiger (Hochtourenmodul "Mein erster 4.000er" oder ehemals unsere Hochtourenwoche für Einsteiger).

Die Überschreitung ist sehr abwechslungsreich. Vom Mittelallin (3.500m) geht es zunächst in Richtung Feejoch auf 3.826m. Hier beginnt eine sehr schöne Kletterei im II. Schwierigkeitsgrat auf den Feekopf (3.888m) und weiter zum Alphubeljoch (3.782m). Nach dem Alphubeljoch geht es dann über weite Gletscherfelder Richtung Eisnase. Über die Eisnase führt der Weg direkt hoch zum Gipfel. Hier werdet Ihr mit einem traumhaften Rundumblick für die Mühen belohnt. Besonders das Matterhorn eignet sich perfekt als Fotohintergrund, da es quasi vis-à-vis dem Alphubel steht.

Der Abstieg erfolgt dann über den imposanten Feegletscher hinunter zur Seilbahnstation der Längfluh (2.870m). Da diese aber oft im Sommer nicht in Betrieb ist, kann es sein, dass der Abstieg noch bis zum Spielboden (2.450m) fortgesetzt werden muss. Gehzeit ca. 8 Std., Aufstieg 750 Hm, Abstieg zwischen 1.300 Hm und 1.750 Hm.

 

Übersicht über die Kombinationsmöglichkeiten unserer Hochtouren

Tour: Datum:
Weißmiesüberschreitung und Lagginhorn 23. - 25.07.2017
Strahlhorn 26. - 27.07.2017
Nadelhorn 28. - 29.07.2017
Alphubel 30.07.2017
Castor & Pollux 01. - 02.08.2017
Dom 04. - 05.08.2017
Mönch & Jungfrau 07. - 08.08.2017
Mont-Blanc 10. - 11.08.2017
Gletscherausbildung 22.07/ 31.07/ 03.08/ 06.08

Ihr könnt die Tour beispielsweise mit einer Gletscherausbildung und anschließender Weißmiesüberschreitung und Besteigung des Lagginhorns verbinden. Je nach Kondition könnt Ihr sie allerdings auch mit der Besteigung des Strahlhorn, Nadelhorn, Castor & Pollux oder des Doms kombinieren.

1. Tag: Treffpunkt zur ersten Gondel am Alpin Express. Ausgabe des Leihmaterials. Fahrt hoch zum Mittel Allalin und von dort aus beginnt Ihr die Überschreitung des Alphubels.

Achtung: Ihr müsst Euch für die Besteigung des Alphubels vorher selber akklimatisieren, d.h. Ihr müsst Euch mindestens zwei Tage vor der Tour jeweils ein paar Stunden auf über 3.000m aufhalten. Genaue Informationen für eine gute Akklimatisierung schicken wir Euch mit der Buchung zu bzw. gerne beraten wir Euch über schöne Akklimatisierungstouren im Saastal.

Bei unvorhersehbaren Ereignissen und Witterungen bleiben Programmänderungen vorbehalten. Es kann keine Gipfelgarantie gegeben werden.

 

Übernachtungen vor, nach oder zwischen den Touren könnt Ihr entweder selber buchen, oder über uns einen Aufenthalt im Hotel Marmotte in Saas-Fee dazu buchen. Im Hotel Marmotte haben wir für Euch einen sensationellen Preis ausgehandelt. Mehr unter Termine & Preise.

 

Termine:

30.07.2017

Weitere Termine sind auf Anfrage möglich.

 

Preise:

1 Teilnehmer:     580 € /     610 CHF
2 Teilnehmer:     380 € /     400 CHF
3 Teilnehmer:     280 € /     300 CHF

 

Übernachtung im Hotel Marmotte in Saas-Fee:

EZ & DZ: 70 CHF pro Person inkl. Halbpension und Bürgerpass.

Zzgl. 7 CHF Kurtaxe.

Weitere Infos unter: www.hotelmarmotte.ch oder dem Reiter Infos.

 

Leistungen (im Reisepreis enthalten)

  • 1 geführte Tour
  • Sicherheitsausrüstung (Gurt, Helm, Karabiner, Seil)
  • Teilnahmezertifikat
  • 4 GB USB-Stick mit allen Fotos der Tour
  • staatlich geprüfter Bergführer

Exklusive Leistungen (nicht im Reisepreis enthalten)

  • Seilbahnfahrten

 

Anforderungen

Anspruchsvolle Tageswanderung im Hochgebirge. Gehzeiten netto bis zu 8 Std., max. 800 Hm Aufstieg und bis zu 1.800 Hm im Abstieg. Die Teilnehmer müssen eine gute Kondition mitbringen, trittsicher und schwindelfrei sein. Feste Leder- oder Gore-Tex-Bergstiefel sind unbedingt erforderlich, weitere Ausrüstungsempfehlung gibt es in unseren Packlisten und Ausrüstungsvideos unter dem Punkt Service. Die Sicherheitsausrüstung, Gurt, Helm, Seil und Karabiner werden von uns gestellt. Steigeisen (20 CHF) und Pickel (15 CHF) können bei uns vor Ort geliehen werden.

Unterkunft

Das 3-Sterne Hotel Marmotte ist im typischen Walliser Chalet-Stil gebaut und liegt ruhig und dennoch zentral in Saas-Fee. Die Bergbahnen wie auch das Dorfzentrum mit Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten sind in nur wenigen Schritten zu erreichen. Alle 25 Hotelzimmer sind mit Dusche/WC, Fernseher, Föhn, Radio, Telefon und WLAN ausgestattet. Einige Zimmer verfügen zudem über einen Balkon, mit Sicht über die beeindruckende umliegende Berg- und Gletscherwelt.
Das Hotel verfügt über ein gemütlich eingerichtetes Restaurant, eine Terrasse und einen Barbereich mit Kamin. Es steht ein Gepäckraum zur Verfügung. Außerdem lädt der Wellness-Bereich mit Sauna und Dampfbad zum Relaxen ein.

Verpflegung & Service

Das Restaurant im Hotel Marmotte heißt „Essstube“ und ist ein Ort der feinen, frischen und frechen Küche, welche traditionelle und moderne Speisen auf den Teller zaubert. Unsere Gäste erhalten dort abends ein 3-Gänge-Menü und wir können nur aus der Erfahrung der letzten Jahre sagen, dass Euch das Essen begeistern wird. Und so soll es ja auch sein: Tagsüber möchten wir Euch mit tollen Touren begeistern und abends sollt Ihr im Hotel mit frischem & köstlichem Essen belohnt werden.
Natürlich gehört auch ein gutes Frühstück zu einem gelungen Tag. Euch erwartet ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit einer großen Auswahl an Aufschnitten, Müslis, Joghurts, Aufstrichen und allem was Ihr für einen perfekten Start in den Tag braucht. 

Ort

Das Dorfzentrum mit Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten sind nur wenige Schritte entfernt. Die Infrastruktur mit Bergbahnen, gut ausgeschilderten Wanderwegen, gemütlichen Hütten und einer einladenden Dorfstraße mit Cafés und Geschäften macht den Ort zu einem idealen Ausgangspunkt für einen Sommer-Aktivurlaub. Vom Zimmer und von der Sonnenterrasse vor dem Haus genießt Ihr einen tollen Blick auf die fantastische Bergkulisse der umliegenden Viertausender.

Anreise

Bahnanreise Die DB ermöglicht eine preisgünstige Anreise mit direkter Anreise nach Visp. Attraktiv für Familien, Kinder bis 14 Jahre in Begleitung der Eltern/Großeltern fahren kostenfrei. Zielbahnhof ist Visp, vom Bahnhof Visp fährt ein Linienbus bis zum Ortseingang von Saas Fee. Im Ort selbst bringen Euch Elektrotaxen bis vor unser Haus.

Anreise mit dem PKW Von Basel, über Bern, Thun, Spiez, Autoverladung Kandersteg, bis Saas Fee. Am Ortseingang muss das Auto im Parkhaus bleiben, da im autofreien Ort nur Elektroautos fahren dürfen.

Saas-Fee

Bergführer

Klaus Gruber
Bergführer

 

Zurück